Literatur

„Ich finde es beruhigend, eine Bibliothek in der Nähe zu wissen. Wo Bücher sind, da ist es gut. Da sind Frieden und unzählige Geschichten, finden sich das Wissen von Jahrtausenden und Antworten auf aktuelle Fragen.“

Manja Präkels, Schriftstellerin

Ein Haus für Geschichten

Die Weltliteratur ist voller Bibliotheken - man denke nur an Harry Potter. Und Bibliotheken sind voller Weltliteratur: Auch in der Münchner Stadtbibliothek verbringen Schriftstellerinnen und Schriftsteller viel Zeit zum Recherchieren, Denken, Lesen und Schreiben. In den Regalen finden sich Klassiker und Neuerscheinungen aus aller Welt und in den unterschiedlichsten Sprachen. Fast jeden Tag werden Geschichten vorgelesen oder nacherzählt, stellen Autorinnen und Autoren ihre Bücher vor und entdeckt ein Mensch seinen neuen Lieblingsroman.

Reihen

Aktuelle Veranstaltungen

hier rabinowich: inselntext

Können Sie mir ein Buch empfehlen?

Das literarische Gedächtnis der Stadt

Monacensia im Hildebrandhaus

Unter einem Dach vereint die Monacensia im Hildebrandhaus das Literaturarchiv der Stadt München sowie eine der wichtigsten Forschungsbibliotheken für alle, die sich für die Geschichte und das kulturelle Leben der Stadt München interessieren. Als literarisches Gedächtnis der Stadt pflegt die Monacensia den Dialog zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Die traditionsreiche Einrichtung der Münchner Stadtbibliothek ist seit 1977 in der ehemaligen Künstlervilla des Bildhauers Adolf von Hildebrand (1847–1921) beheimatet.