Physik im Schlosspark

Buchpräsentation von Michael Eckert

24.09.2020
19.30 Uhr
Eintritt frei | Veranstaltungsort: Lesesaal

Der Lustgarten als Schauplatz neuer Technik Schloss Nymphenburg, Versailles, Sanssouci

Michael Eckert, Physiker und Mitarbeiter am Deutschen Museum, spürt den verborgenen genialen Leistungen der Ingenieure und Physiker im Nymphenburger Schlosspark nach, ohne die das Konzept der barocken Gartenanlage undenkbar wäre. Zum Vergleich dienen ihm die grandiosen Vorbilder in Versailles und Sanssouci.

Die wissenschafts- und technik-historische Exkursion führt uns von der Frühen Neuzeit durch das Zeitalter des Barock und die Industrielle Revolution bis heute. Dabei entdecken wir Phänomene, die selbst aus dem Blickwinkel der modernen Physik rätselhaft sind. Unglaublich erscheinen die oftmals unkonventionellen Lösungen, die sich Ingenieure einfallen lassen mussten, um die technischen Herausforderungen zu meistern. Damit wir uns auch heute noch an den großartigen Fontänen vor dem Nymphenburger Schloss erfreuen können.
Michael Eckert unternimmt eine für jedermann verständliche technische Zeitreise durch 3 Jahrzehnte Meisterleistungen von Physikern und Ingenieuren.

Der promovierte Physiker Michael Eckert arbeite als Lektor für Mathematik, Physik, Informatik beim Bayerischen Schulbuchverlag sowie beim Deutschen Museum. Heute ist er Senior Researcher am dortigen Forschungsinstitut. Sein Thema „Physik im Schlosspark“ ist Teil der Vortragsreihe „Wissenschaft für Jedermann“.

In Kooperation mit dem Allitera Verlag, München
www.allitera-verlag.de/buch/physik-im-schlosspark/

 

Informationen zur Anmeldung

Anmeldung in der Bibliothek telefonisch 089 233 82451 oder per Email stb.neuhausen.kultmuenchende

Bitte informieren Sie sich vor dem Besuch über unsere geltenden Hygiene- und Aufenthaltsregeln.

 

 

Kooperationspartner

Diese Veranstaltung teilen