Foto: Michael Jungblut Buessemeier

#Digitaltag: Schluss mit dem täglichen Weltuntergang - Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren

Lesung und Gespräch mit Neurowissenschaftlerin Prof. Dr. Maren Urner

18.06.2021
19.00 Uhr
Eintritt frei | Veranstaltungsort: Zoom

Egal ob morgens in der Zeitung, abends im TV oder gleich den ganzen Tag im Liveticker auf dem Smartphone: Kriege, Skandale, Terroranschläge, Katastrophen. Der Welt scheint es so schlecht zu gehen wie noch nie, und in Zukunft wird alles noch schlimmer. Diese Sicht der Dinge drängt sich auf, wenn wir uns in den Medien über den Zustand der Welt informieren.

Warum wir vor lauter News die Nachrichten übersehen - in ihrem Sachbuch erklärt die Neurowissenschaftlerin Maren Urner, warum uns die Informationsflut der modernen Medien überfordert und welche Auswege es gibt.

Maren Urner studierte Kognitions- und Neurowissenschaften in Deutschland, Kanada und den Niederlanden und promovierte am University College London. 2016 gründete sie Perspective Daily mit, das erste werbefreie Online-Magazin für Konstruktiven Journalismus. Seit Oktober 2019 ist sie Professorin für Medienpsychologie an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) in Köln.

 

Informationen zur Anmeldung

Anmeldung vor Ort, Telefon 089 233 2946 0 oder per E-Mail stb.fuerstenried.kultmuenchende

Online-Veranstaltung über Zoom, ein eigener Account ist nicht notwendig. Zur Teilnahme benötigen Sie einen Endgerät (Laptop, PC, Smartphone, Tablet) mit Kamera und Mikrofon/Möglichkeit, in den Chat zu schreiben.

Kooperationspartner

Diese Veranstaltung teilen