Garten des Hofbräuhauses, 1897 Quelle: Stuffler Sammlung, Münchner Stadtbibliothek/Monacensia

"... und dazwischen ein schöner Rausch". Dichter und Künstler aus aller Welt in München

Eine Ausstellung der Monacensia im Hildebrandhaus

03.06.2008 bis 25.10.2008
    Veranstaltungsort: Monacensia im Hildebrandhaus

    „Aber Sie müssen nach München fahren. Sie haben Deutschland nicht gesehen, wenn Sie nicht in München waren. Alle Ausstellungen, das ganze künstlerische und geistige Leben Deutschlands ist in München. Im August gibt es die Wagner-Festspiele, und Mozart, und eine Ausstellung japanischer Bilder – und es gibt Bier“
    Katherine Mansfield, 1909

    Die Stadt München ist seit dem frühen 19. Jahrhundert ein Anziehungspunkt für Künstler, Musiker und Schriftsteller aus aller Welt. Wie sie München und die Münchner erlebten, welche Schauplätze sie aufsuchten, was ihnen in guter oder schlechter Erinnerung blieb, all das hinterließ Spuren in ihren Werken. Ihre Eindrücke von den Gärten, Palästen und Galerien, ihre Erlebnisse in den Straßen, Wirtshäusern und auf dem Oktoberfest fanden Eingang in die Weltliteratur. Das Ausstellungsprojekt "... und dazwischen ein schöner Rausch. Dichter und Künstler aus aller Welt in München" mit Buch und Begleitprogramm zeigt das Bild von München aus der Sicht international renommierter Schriftsteller und Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts.

    Autobiografische Texte, Briefe, Tagebücher, Werke und persönliche Dokumente, illustriert durch historische Fotografien und Stadtansichten machen deutlich, warum diese Künstler*innen und Schriftsteller*innen aus dem Ausland nach München kamen, was sie erlebten, was sie besonders beeindruckte, wie die Stadt auf sie wirkte, wo sie sich gerne aufhielten. Zu nennen sind Michel de Montaigne, Orlando di Lasso, Giacomo Casanova, Felix Mendelssohn Bartholdy, Mark Twain, Henrik Ibsen, Igor Strawinski, Rainer Maria Rilke, D.H. Lawrence, Enrico Caruso, Wassily Kandinsky, Franz Kafka, Ödön von Horváth, Thomas Wolfe, Isadora Duncan, T.S. Eliot, Samuel Beckett, Jean Giraudoux, Sándor Márai, Julien Green, John Le Carré, Miki Sakamoto, Jonathan Franzen und viele mehr.

    Verantwortlich und Kuratorin: Dr. Elisabeth Tworek, Leiterin der Monacensia
    Ausstellungsgestaltung: Katharina Kuhlmann
    Koordination und Pressearbeit: Sylvia Schütz, Monacensia
    Projektassistenz: Marie Christine Schmidt
    Veranstalter: Monacensia. Literaturarchiv und Bibliothek

    Für die freundliche Unterstützung dankt die Monacensia der Versicherungskammer Bayern und der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten.

    Diese Veranstaltung teilen