Datenschutzhinweise

Informationen der Münchner Stadtbibliothek gemäß Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:

Verantwortlich für die Verarbeitung ist die

Landeshauptstadt München, Marienplatz 8, 80331 München

Tel.: 115 (Einheitliche Behördennummer)

Kulturreferat, Münchner Stadtbibliothek, Rosenheimer Str. 5, 81667 München; stb.leserservice@muenchen.de

Kontaktdaten der/s Datenschutzbeauftragten

Landeshauptstadt München, Behördliche/r Datenschutzbeauftragte/r, Burgstr. 4, 80331 München, Telefon: 115 (Einheitliche Behördennummer)

E-Mail: datenschutz@muenchen.de

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Ihre Daten werden zur Benutzer- und Ausleihverwaltung, zur Steuerung der Medienerwerbung, sowie zur Erfüllung der Aufgabe der Kulturförderung, Bereitstellung eines kulturellen Angebots und Information der Bürgerinnen und Bürger hierüber benutzt. (Rechtsgrundlage: Art. 57 Abs. 1 Satz 1, Art. 56 Abs. 2 BayGO i.V.m. Art. 6 Abs. 3 DSGVO i.V.m. Art. 4 , Abs. 1 BayDSG) erhoben.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Datenhaltung

Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb der Münchner Stadtbibliothek an Mitarbeiter/innen weitergegeben, die mit der Betreuung und Pflege des Bibliotheksmanagementsystem aDIS/BMS beauftragt sind, um den Bibliotheksbetrieb, sowie die Anlage und Pflege der Benutzerdaten sicher zu stellen. Weiterhin können Ihre personenbezogenen Daten an Mitarbeiter*innen des Kassen- und Steueramts der Landeshauptstadt München zum Zwecke der Beitreibung von Forderungen weitergegeben werden.

Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland

Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die Löschung der Benutzerdatensätze findet nach 2 Jahren Inaktivität statt oder wenn die Benutzer die Löschung schriftlich verlangen. Löschläufe werden vierteljährlich durchgeführt. Daten können länger gespeichert werden, falls gesetzlichen Aufbewahrungsfristen dies erfordern.

Betroffenenrechte

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die öffentliche Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz.

Pflicht zur Angabe der Daten

Die Landeshauptstadt München benötigt Ihre Daten, um ein öffentlich-rechtliches Nutzungsverhältnis mit Ihnen eingehen zu können. Wenn Sie die erforderlichen personenbezogenen Daten nicht angeben, kann dieses Nutzungsverhältnis nicht zu Stande kommen.

Webseite

Cookies oder ähnliche Speichertechnologien

Die Website der Münchner Stadtbibliothek verwendet, wie viele andere Internet-Angebote auch, so genannte „Cookies“ oder ähnliche Speichertechnologien, bei denen ein Identifizierungszeichen auf Ihren Computer bzw. Endgerät übermittelt wird.

Hierdurch erhält die Münchner Stadtbibliothek automatisch bestimmte Daten über Ihren Computer bzw. Ihr Endgerät und Ihre Verbindung zum Internet wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem. Außerdem erfassen wir Ihre Besuchshistorie, das heßt zum Beispiel die Seiten unseres Internet-Angebots, die Sie aufsuchen, einschließlich deren Reihenfolge, Datum und Zeit. Während Ihrer Besuche benutzen wir verschiedene Technologien wie JavaScript, um weitere Daten zur Nutzung unserer Webseite zu sammeln und zu bewerten, einschließlich der Dauer bis zum Aufbau einer Seite oder etwa die Dauer des Besuchs auf einer Detailseite, Daten zur Interaktion zwischen Seiten und über das Verlassen der Seite.

Mit Hilfe dieser Daten kann die Münchner Stadtbibliothek analysieren, wie unsere Webseite genutzt wird, um unsere Angebote insgesamt zu optimieren und die Inhalte für Sie persönlicher zu gestalten, z. B. Sie als erneuten Besucher unseres Internet-Angebots zu erkennen.

Social Media

Auf der Webseite der Münchner Stadtbibliothek werden auch die Logos von Social Media Diensten eingeblendet. Derzeit handelt es sich um Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest. Diese Logos bzw. Icons fungieren als externer Link, sodass ohne Klick auf eines der Icons keine personenbezogenen Informationen an einen dieser Anbieter übertragen werden. Wenn der Nutzer auf eines der Logos klickt, wird er auf die Webseite des jeweiligen Anbieters weitergeleitet. Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die jeweiligen Anbieter finden Sie in deren Datenschutzerklärungen der einzelnen Anbieter.ht an.

Die Münchner Stadtbibliothek nutzt Social Media nicht für externe Werbezwecke. Im Hinblick auf Statistken, die uns zur Verfügung gestellt werden, können wir diese nur bedingt beeinflussen und nicht abstellen. Der Umgang mit diesen Statistiken dient unserem berechtigten Interesse Ihnen eine möglichst interessante Wesite anbieten zu können.

Plug-Ins und Dienste

Die Münchner Stadtbibliothek verwendet auf Ihrer Website diverse Plug-Ins und Dienste. Dies sind zum Beispiel Google Fonts, etracker, juicer, heise sharif, soundcloud, you tube, vimeo, fontaware, openstreetmap, Digiauskunft. Seien Sie sich bewußt dass diese Anbieter Ihre Profil- und Rechercheverhalten dazu nutzen, um zum Beispiel Vorliebe und Gewohnehiten auszuwerten. Wir haben insofern keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch den Anbieter der Plug-Ins und Dienste.

Die Münchner Stadtbibliothek nutzt weder Plug-Ins noch Dienste für externe Werbezwecke. Im Hinblick auf Statistken, die uns zur Verfügung gestellt werden, können wir diese nur bedingt beeinflussen und nicht abstellen. Der Umgang mit diesen Statistiken dient unserem berechtigten Interesse Ihnen eine möglichst interessante Wesite anbieten zu können.

Webanalyse durch etracker

Der Anbieter dieser Website verwendet Dienste der etracker GmbH aus Hamburg, Deutschland (www.etracker.com) zur Analyse von Nutzungsdaten. Es werden dabei Cookies eingesetzt, die eine statistische Analyse der Nutzung dieser Website durch ihre Besucher sowie die Anzeige nutzungsbezogener Inhalte oder Werbung ermöglichen. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Internet Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. etracker Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifikation eines Nutzers ermöglichen. Die mit etracker erzeugten Daten werden im Auftrag des Anbieters dieser Website von etracker ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert und unterliegen damit den strengen deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen und -standards. etracker wurde diesbezüglich unabhängig geprüft, zertifiziert und mit dem Datenschutz-Gütesiegel ePrivacyseal ausgezeichnet.
Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit f (berechtigtes Interesse) der DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Optimierung unseres Online-Angebotes und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Besucher besonders wichtig ist, wird die IP-Adresse bei etracker frühestmöglich anonymisiert und Anmelde- oder Gerätekennungen bei etracker zu einem eindeutigen, aber nicht einer Person zugeordneten Schlüssel umgewandelt. Eine andere Verwendung, Zusammenführung mit anderen Daten oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt durch etracker nicht. Sie können der vorbeschriebenen Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, soweit sie personenbezogen erfolgt. Ihr Widerspruch hat für Sie keine nachteiligen Folgen.

Webanalyse durch etracker

Der Anbieter dieser Website verwendet Dienste der etracker GmbH aus Hamburg, Deutschland (www.etracker.com) zur Analyse von Nutzungsdaten. Es werden dabei Cookies eingesetzt, die eine statistische Analyse der Nutzung dieser Website durch ihre Besucher sowie die Anzeige nutzungsbezogener Inhalte oder Werbung ermöglichen. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Internet Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. etracker Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifikation eines Nutzers ermöglichen. Die mit etracker erzeugten Daten werden im Auftrag des Anbieters dieser Website von etracker ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert und unterliegen damit den strengen deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen und -standards. etracker wurde diesbezüglich unabhängig geprüft, zertifiziert und mit dem Datenschutz-Gütesiegel ePrivacyseal ausgezeichnet. Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit f (berechtigtes Interesse) der DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Optimierung unseres Online-Angebotes und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Besucher besonders wichtig ist, wird die IP-Adresse bei etracker frühestmöglich anonymisiert und Anmelde- oder Gerätekennungen bei etracker zu einem eindeutigen, aber nicht einer Person zugeordneten Schlüssel umgewandelt. Eine andere Verwendung, Zusammenführung mit anderen Daten oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt durch etracker nicht. Sie können der vorbeschriebenen Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, soweit sie personenbezogen erfolgt. Ihr Widerspruch hat für Sie keine nachteiligen Folgen.

Tracking erlauben

Nutzung der Internet-PCs

Mit der Nutzung der Internetrechner in der Münchner Stadtbibliothek erkennen Sie die folgenden, dafür geltenden Regeln an:

  • Manipulationen an den Einstellungen von Hard- und Software der Rechner sind nicht gestattet.

  • Die Bibliothek hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Internetseiten und übernimmt keine Verantwortung für Qualität, Verfügbarkeit und Richtigkeit der Informationen. Der Aufruf von volksverhetzenden, pornografischen, gewaltverherrlichenden oder gewaltverharmlosenden Seiten sowie von Seiten mit Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ist nicht gestattet und unterliegt strengen gesetzlichen Bestimmungen. Der Versand rechtswidriger Beiträge ist untersagt.

  • Bei der weiteren Verarbeitung von Daten sind sämtliche Rechte Dritter (z.B. Urheberrecht, Leistungs- und gewerbliche Schutzrechte, Lizenzen) zu beachten. Für den Schutz vor sogenannten Schadprogrammen übernehmen wir keine Garantie, entsprechende Vorkehrungen sind unsererseits getroffen. Das Installieren von Fremdsoftware ist untersagt.

  • Beachten Sie bei der Eingabe von (persönlichen) Daten (z.B. Kreditkartennummern oder Passwörtern), dass diese im Internet i.d.R. ungesichert übermittelt werden.Zum Schutz Ihrer Daten loggen Sie sich bitte bei Beenden der Sitzung unbedingt aus. Die Münchner Stadtbibliothek übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch Nichtbeachtung der erforderlichen Abmeldung entstehen können.

  • Sollte wegen technischer Probleme die Nutzung des Internets nicht möglich sein, übernimmt die Münchner Stadtbibliothek keine Haftung für Folgeschäden.

  • Die Münchner Stadtbibliothek ist nicht verantwortlich für die Qualität, die Funktionsfähigkeit oder Virenfreiheit von abgerufenen Daten. Für Schäden die ggf. beim Export dieser Daten entstehen können übernimmt die Münchner Stadtbibliothek keine Haftung.

  • Die Münchner Stadtbibliothek trägt keine Verantwortung für Folgen, die durch Aktivitäten der Benutzerinnen und Benutzer im Internet entstehen, z. B. finanzielle Verpflichtungen durch Bestellungen oder die Nutzung kostenpflichtiger Dienste.

Jugendschutz

Durch den Einsatz einer Filtersoftware versuchen wir, die Nutzung von jugendgefährdenden Angeboten auszuschließen. Dies kann dazu führen, dass der Aufruf einzelner Seiten, darunter auch die einzelnen Free-Mail-Anbieter, unterbunden wird.

Druckaufträge

Druckaufträge,die von einem Kunden-PC der Münchner Stadtbibliothek ausgelöst werden, werden über das städtische Netz an einen Druckserver übermittelt. Die Zuordnung der Drucke erfolgt dabei anonymisiert über die Ausweisnummer des Bibliotheksausweises oder einer Gastkarte. Es werden neben den Druckaufträgen lediglich die Ausweisnummer und die Höhe des Guthabens übermittelt. Es werden dabei keine personenbezogenen Daten gespeichert. (Druckaufträge selbst können aber personenbezogene Daten enthalten)

Die Bibliothekskunden können sich dann an einem beliebigen Kunden-Multifunktionsgerät der Münchner Stadtbibliothek mit ihrem Bibliotheksausweis oder einer Gastkarte identifizieren. Hierbei wird die Ausweisnummer eingelesen und die Höhe des Guthabens sowie abgeschickte Druckaufträge abgerufen. Damit die Druckaufträge oder das Guthaben nicht von Dritten eingesehen oder genutzt werden können ist die Abmeldung an den Multifunktionsgeräten zwingend erforderlich. Um die Druckaufträge am Kunden-Multifunktionsgerät ausdrucken zu können, werden die abgesendeten Druckaufträge mit der Bibliotheksausweisnummer verknüpft und auf dem Druckserver temporär (siehe unten "Was passiert mit den Druckaufträgen?") gespeichert. Personenbezogene Daten werden keine gespeichert. Für eventuell sensible Daten, die sich innerhalb der abgesendeten Druckaufträge befinden, trägt der Kunde selbst die Verantwortung! Ein Ausdruck am Kunden-Multifunktionsgerät ist nur möglich, wenn der Kunde sich mit dem gleichen Bibliotheksausweis authentifiziert, mit dem er auch die Druckaufträge an Kunden-PC abgeschickt hat.

Wer kann auf die Druckaufträge zugreifen?

Der Druckserver steht logisch wie physikalisch im Schutzbereich des städtischen Rechenzentrums. Zugang zu diesem Server haben nur Systemadministratoren und die Operateure des Rechenzentrums. Der Druckserver und dessen Betrieb unterliegen den geltenden Datenschutzvorschriften.
An den Kunden-Multifunktionsgeräten der Münchner Stadtbibliothek können die Druckaufträge nur durch das Auflegen des Bibliotheksausweises der Kunden eingesehen werden.

Was passiert mit den Druckaufträgen?

Druckaufträge die an den Druckserver geschickt wurden bleiben bis 0:00 Uhr an dem Tag an dem sie abgeschickt wurden auf dem Druckserver gespeichert. Danach werden alle Druckaufträge auf dem Druckserver gelöscht. In dieser Zeit können die Druckaufträge durch den Kunden erneut oder an einem anderem Standort der Stadtbibliothek München ausgedruckt werden. Dies ist erforderlich, da es vorkommen kann, dass Druckaufträge nicht oder unvollständig ausgedruckt werden bzw., dass Kunden evtl sonst keine Möglichkeit mehr haben, die Quelldateien erneut auszudrucken.

Was wird in der Guthabendatenbank gespeichert?

In der Guthabendatenbank werden die Höhe des Guthabens gespeichert, und die Höhe und die Art der einzelnen Ab-oder Aufbuchungen protokolliert. Diese Protokollierung ist notwendig, um kassenrechtlich zweifelsfrei nachvollziehen zu können wann und welche Buchungen im Bezug auf das Guthaben durchgeführt wurden. Hierbei werden keine Dateinamen von Druckaufträgen oder personenbezogene Daten gespeichert.

Hinweis zur Haftung

Die von Kunden erzeugten Druckaufträge können vertrauliche persönliche Daten enthalten. Die Räumlichkeiten der Münchner Stadtbibliothek sind öffentlich, so dass es in der Eigenverantwortung der Kunden liegt sich an den Multifunktionsgeräten abzumelden um Missbrauch zu vermeiden. Die Münchner Stadtbibliothek übernimmt keinerlei Verantwortung für eventuelle Schäden die durch physisch liegengelassene Druckaufträge oder nicht getätigte Abmeldung an den Multifunktionsgeräten entstehen können.

Nutzung der digitalen Angebote der Münchner Stadtbibliothek

Digitale Angebote

Die Münchner Stadtbibliothek (MSB) erweitert für Sie das eigene digitale Angebot um weitere Nutzungsmöglichkeiten digitaler Dienste externer Drittanbieter. Sobald Sie das Angebot eines Drittanbieters nutzen, verlassen den Bereich der Münchner Stadtbibliothek, insbesondere gelten dann die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Drittanbieters.

Anmeldung bei Drittanbietern

Beabsichtigen Sie ein externes Angebot zu nutzen, werden Sie an der Website oder in der App des Drittanbieter aufgefordert sich einzuloggen. Für einen Login benötigen Sie einen gültigen Bibliotheksausweis der Münchner Stadtbibliothek und Ihr Passwort. Das sind Ihre Zugangsdaten mit welchen Sie im Bibliothekssystem der MSB als unser Kunde erkannt und authentifiziert werden. Nach erfolgreicher Authentifizierung in unserem System erhalten Sie den Zugang zu den digitalen Angeboten des jeweiligen externen Drittanbieters. An den Drittanbieter übermittelt unser Authentifizierungsserver lediglich ein Pseudonym (ein anonymes Userhandle) und eine Altersfreigabe. Diese ist zum Beispiel wegen der FSK-Beschränkungen notwendig. Im System des Drittanbieters sind Sie unter einem Pseudonym - dem übermittelten anonymen Userhandle - als Nutzer geführt.

Nutzung der Angebote von Drittanbietern

Das externe digitale Angebot nutzen Sie über die Websites und/oder mobile Apps des jeweiligen Drittanbieter.

Vor Ort

Videoüberwachung:

Zusätzlich zu den Sevicezeiten ermöglicht die Münchner Stadtbibliothek zu verlängerten Öffnungszeiten den Zutritt zu bestimmten Bibliotheken. Während dieser Zeiten werden die entsprechenden Bibliotheken videoüberwacht. Dies dient der Vermeidung und Aufklärung von potentiellen Straftaten.