Empowerment als Erziehungsaufgabe

Lern– und Austauschraum mit Diversity-Trainerin Nkechi Madubuko

16.03.2024
13.00 - 17.30 Uhr
Porträt Nkechi Madubuko mit 360 Grad Logo
© Kerstin Achenbach
    Eintritt frei | Veranstaltungsort: Studio 3

    Empowerment als Erziehungsaufgabe: Praktisches Wissen im Umgang mit Rassismuserfahrungen bei Kindern und Jugendlichen

    Kinder, die potenziell von Rassismus betroffen sind, werden im Alltag mit Vorurteilen und Rassismen konfrontiert, die sie tagtäglich verarbeiten müssen.

    Sich angenommen und sozial akzeptiert zu fühlen, ist ein Grundbedürfnis für Menschen jeden Alters. Aus der Forschung weiß man: zum „Anderen“ gemacht zu werden, Vorurteile über angeblich geringere Fähigkeiten, rassistische Beschimpfungen, Ausgrenzung und Diskriminierung wegen eines Merkmals zu erleben, sind seelische Verletzungen und keineswegs „Kleinigkeiten“.

    Inhalt des Workshops:
    • Verstehen, wie rassistische Vorurteile auf das Selbstwertgefühl von Kindern wirken.
    • Verstehen, wie wichtig es ist, diese Erfahrungen ernst zu nehmen und im eigenen Verhalten und im Verhalten des Umfeldes nicht zu tolerieren.
    • Kinder auf unterschiedlichen Ebenen so auszustatten, dass sie Strategien und Gegenentwürfe kennen, geschützte Räume erleben und altersabhängig lernen, differenziert mit dem Erlebten umzugehen.

    Der Workshop richtet sich nur an Eltern von Kindern, die Rassismus erleben. Der Workshop ist als Austauschraum gedacht. Eine respektvolle Achtung verschiedener Positionierungen wird vorausgesetzt.

    Zur Leitung: Dr. Nkechi Madubuko ist Hochschuldozentin, Diversity-Trainerin (EWdV), promovierte Soziologin und bundesweit gefragte Expertin zu Empowerment und Rassismuskritik. Als Buchautorin veröffentlichte sie 2015 das erste deutschsprachige Elternbuch zum Umgang mit Rassismus der eigenen Kinder „Empowerment als Erziehungsaufgabe“ (Unrast), sowie „Erziehung zur Vielfalt“ (Kösel) und „Praxishandbuch Empowerment“ (Beltz).

    Der Workshop wird im 360°-Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft gefördert.

    Informationen zur Anmeldung

    Anmeldung bis 8. März 2024 unter: stb.diversitaet(at)muenchen.de

    Diese Veranstaltung teilen