Frei leben! und Denken im 15. Jahrhundert: Christine de Pizans „Livre de la cité des dames“

Philosophisches Sonntagscafé in der Monacensia

08.10.2023
11.00 bis 13.00 Uhr
Abbildung aus Le Livre de la Cité des Dames
Abbildung aus Le Livre de la Cité des Dames, um 1405
    Kosten: Kosten: 10,00 Euro / Karten vor Ort, Speisen und Getränke sind nicht inbegriffen
    Veranstaltungsort: Forum Atelier

    Vor 600 Jahren veröffentlichte Christine de Pizan ihr bahnbrechendes Werk „Das Buch von der Stadt der Frauen“, als Reaktion auf die Frauenfeindlichkeit ihrer Zeit. Die österreichische Philosophin und Kunsthistorikerin Monika-Leisch-Kiesl analysiert in ihrem aktuellen Buch „Die Dame Vernunft und das Schreiben von Geschichte“ nicht nur die künstlerische Brillanz dieses Klassikers der emanzipatorischen Frauenliteratur, sondern betont auch dessen anhaltende Relevanz. Im gemeinsamen Gespräch mit Karin Petrovic soll unter anderem darüber diskutiert werden, wie Christine de Pizan in Wort und Bild einen Zusammenhang von Forschen und Tun, von theoretischer Reflexion und praktischer Konsequenz herstellt – ein Aufruf zum Handeln, der heute aktueller ist denn je.

    Das Philosophische Sonntagscafé lädt ein, sich im Kontext der Ausstellung Frei leben! zu aktuellen Fragen der Frauenbewegung auszutauschen. Gastgeberin und Moderatorin ist Karin Petrovic, Dozentin für Philosophie und praktizierende Philosophin.

    Treffpunkt: Forum Atelier

    Informationen zur Anmeldung

    ohne Anmeldung

    Diese Veranstaltung teilen